Flexibilität hoch 3: DUALISTA schafft unendlich viele Möglichkeiten der Job-Gestaltung

Duales Programm der TEC GRUPPE revolutioniert HR-Methoden

Wien, 16. Oktober 2017: Für viele Entwickler stellt sich heute die Frage: Wie vereine ich meine persönlichen Bedürfnisse mit meinem Job, und geht das überhaupt? Die Antwort der TEC GRUPPE lautet DUALISTA und soll vollkommene Flexibilität ermöglichen.

Bis 2020 werden dem europäischen Arbeitsmarkt über 800.000 IT-Fachkräfte fehlen. Unternehmen müssen sich etwas einfallen lassen, um Absolventen von sich zu überzeugen. Geld und Jobsicherheit sind dabei genauso ein Thema wie der Wunsch nach einem spannenden Arbeitsalltag und Projekten, mit denen Mitarbeiter sich verwirklichen können. Absolventen einer Ausbildung im IT Bereich stehen zumeist viele Türen offen – rund zwei Drittel entscheiden sich für eine Anstellung in einem größeren Konzern, der Rest versucht sein Glück bei einem Start-up. Außerdem rückt in der steigenden Komplexität des Alltages die Work-Life-Balance für viele in den Vordergrund.

Win-Win Situation für alle

Das neu geschaffene DUALISTA-Programm der TEC GRUPPE soll nun das Beste aus allen Welten kombinieren: Drei Schwerpunkte bieten beinahe unendliche Möglichkeiten der Job-Gestaltung.

1) DUALISTA Start-up: Mitarbeiter erleben die Vorteile eines sicheren Konzern-Arbeitsplatzes in Kombination mit der abwechslungsreichen Tätigkeit in einem Start-up. Sowohl der Konzern und als auch die Start-ups profitieren vom Transfer des professionellen Know-hows. Über den Business-Inkubator INiTS finden Mitarbeiter und Start-ups zusammen.

Die Vorteile sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber liegen auf der Hand: Start-ups können dadurch auch Mitarbeiter für sich gewinnen, die zu einer Anstellung in einem Konzern tendieren. Für diese wiederum stellt das Programm eine Absicherung dar, durch welche das Risiko eines Jobverlustes nach einem etwaigen Scheitern des Start-ups wegfällt – in so einem Fall würde der Mitarbeiter nämlich einfach vollständig von der TEC GRUPPE übernommen werden. Das bringt einen weiteren großen Vorteil für das Start-up: die sehr aufwendige Personalsuche wird genauso von der TEC GRUPPE übernommen wie arbeitsrechtliche Verpflichtungen. Leerläufe in weniger arbeitsintensiven Perioden entfallen, da der Mitarbeiter in so einem Fall einfach mehr Stunden innerhalb der TEC GRUPPE arbeitet.

2) DUALISTA Studies: In Kooperation mit der FH Technikum Wien ermöglicht die TEC GRUPPE IT-Begeisterten ein duales Studium. Ziel ist eine fundierte praxisnahe Ausbildung, die bestmöglich auf den späteren Job vorbereitet. So können Studenten schon während der Ausbildung die Abläufe bei einem modernen Software-Dienstleistun­gsunternehmen mit Ausrichtung digitaler Transformation businesskritischer Prozesse kennenlernen.

3) DUALISTA Life Balance: Nicht der Mensch soll sich an den Job anpassen müssen, Im Zeitalter der neuen Arbeitsmodelle passt sich der Job an individuelle Lebenssituationen an – und nicht umgekehrt. Ziel des Programmes ist es, die Jobsituation optimal in die Lebensbedingungen der Mitarbeiter zu integrieren. Durch diese Flexibilität kann das Teammitglied sein Potenzial voll ausschöpfen.

Joerg Spreitzer, Head of Strategy and Innovation bei ONTEC, will damit auf die Bedürfnisse aller Mitarbeiter eingehen: „Zu Beginn einer Karriere möchte man sich heutzutage nicht schon für immer auf eine Firma und ein Themengebiet festlegen. Wir möchten jungen Mitarbeitern die Gelegenheit geben, verschiedene Arbeitsumfelder kennenzulernen, um dann entscheiden zu können, wo es hingehen soll. Auch für uns ist ein Mitarbeiter mit einem vielfältigeren Hintergrund natürlich wertvoller als jemand, der immer nur das Umfeld eines Konzerns mitbekommen hat.“

Partner der ersten Stunde: INiTS University Business Incubator und FH Technikum Wien

Erste Kooperationspartner gibt es bereits. DUALISTA Start-up wird von einem international erfolgreichen universitären Inkubator unterstützt, dem INiTS Gründerservice, und kann somit auf tolle Start-ups setzen. INiTS liegt im Europa-Ranking auf Nummer 3, weltweit schon auf Platz 7. Geschäftsführe­rin, Dr. Irene Fialka, freut sich über die Synergieeffekte für alle Beteiligten: „DUALISTA bietet jungen Talenten eine tolle Möglichkeit ihr Können auf eine neue und spannende Art weiterzuentwickeln und dabei Konzern- wie auch Start-up-Internas kennenzulernen. Sie müssen sich nicht entscheiden, ob das eine oder andere besser ist, sondern erleben beide Seiten. Startups und etablierte Unternehmen können sowieso viel voneinander profitieren, die gemeinsamen Talente bilden sogar noch eine zusätzliche Brücke“.

Mit der FH Technikum Wien hat die TEC GRUPPE für das duale Studium einen weiteren hochprofessionellen Partner ins Boot geholt. Ein besonderer Fokus der FH liegt im Bereich Forschung und Entwicklung, in dem sie in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Die Konzentration auf wissenschaftliche Fundierung und Praxisnähe der Ausbildung machen sie zum perfekten Partner für die DUALISTA-Initiative.

Die ersten Start-ups pitchen auf der TEC WORLD

Vorgestellt wird das Programm bei der TEC WORLD am 9. November in Wien im Rahmen eines Start-up Raps. Ein Pitch-Wettbewerb zwischen den ersten drei Start-ups, die sich vor potentiellen Mitarbeitern präsentieren können. Die ausgewählten Start-ups sind:

ONDEWO GmbH, ein Hochtechnologie-Start-Up, das Dienstleistungen durch einfaches Anchatten über Facebook innerhalb von 90 Minuten zur Verfügung stellt. Vom Frisör ums Eck bis zum Installateur.

Image Biopsy Lab, hat ein Medizinprodukt zur Optimierung der (Früh)Diagnose von Knochenerkrankungen entwickelt.
Medbee GmbH bietet eine „Von Ärzten für Ärzte“- Wissensplattform, die dem behandelnden Arzt am Patientenbett Zugang zu State-of the Art-Informationen für die Behandlungsen­tscheidung gibt.
Für das Programm in Frage kommen vor allem Start-ups und Mitarbeiter aus den Bereichen Smart Digital Technologies, Künstliche Intelligenz und Security. Interessierte Start-ups sowie DUALISTAS können sich unter office@tec-gruppe.com anmelden.

Über ONDEWO GmbH
ONDEWO GmbH ist ein Hochtechnologie-Unternehmen im Bereich Artificial Intelligence und vermittelt branchenübergre­ifend Dienstleistungen, die innerhalb von 90 Minuten nutzbar sind. Ganz bequem über Facebook Messenger.
Details: Ondewo.com

Über Image Biopsy
Image Biopsy Lab (IB Lab) adressiert bestehende Probleme bei der Beurteilung und Nachverfolgung von Osteoarthritis (OA), rheumatoiden Arthritis (RA) sowie Osteoporose (OP). Als Grundlage für die Bewertung und Anwendung der Algorithmen werden ausschließlich kostengünstige Röntgenbilder herangezogen. Die Software-Lösung ist modular aufgebaut, als erste Umsetzung wurde eine Applikation für die Anwendung in der OA entwickelt und zertifiziert. Damit ist erstmalig eine objektive und standardisierte Befundung des Knie-Gelenks basierend auf unterschiedlichen klinischen Parameter umsetzbar. Zusätzlich wird anhand proprietärer Algorithmen eine tiefgehende Diagnose des Zustandes des Knochens mittels Analyse der Knochenmikroar­chitektur ermöglicht. Dies ist im speziellen auch für die Beurteilung des Knochenfraktu­rrisikos (OP) bzw. von Knochenmikroe­rosionen (RA) von Bedeutung. Die Klassifikation der Resultate wird durch ein Machine Learning Framework umgesetzt.
Details: imagebiopsylab.com

Über Medbee GmbH
Medbee wurde gegründet, um Medizinern den Alltag durch einfache Speicherung, schnelles Wiederfinden und kollegiale Verteilung über einen integrierten Chat zu erleichtern. Kostenlos, mobil und über jeden Browser.
Details: medbee.org

Über INiTS
INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH, ist der Hightech Inkubator der Stadt Wien sowie der Wiener Universitäten und Fachhochschulen. INITS hat sich seit seiner Gründung 2002 als einer der besten akademischen Inkubatoren weltweit etabliert. Mit dem Lean Startup-Ansatz, maßgeschneiderter Beratungsleis­tungen, erfolgsabhängiger Finanzierungsrunden und einem dicht gesponnenen Partnernetzwerk ist INiTS zur Kaderschmiede leistungsfähiger Startups im Österreichischen Startup-Ökosystem geworden. Dies zeigt sich im einem beeindruckenden Track-Record der INiTS Startups, was sich in überdurchschnit­tlichen Werten wie Umsatz, Lebensdauer oder Anzahl der Beschäftigten der INiTS Incubees usw. niederschlägt­.www.inits.at

Über TEC GRUPPE
Die TEC GRUPPE wurde 1999 gegründet und erwirtschaftet mit vier Unternehmen und 400 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 40 Millionen Euro. Zur Firmengruppe gehören ONTEC, iTEC, CoreTEC und schoeller network control. Der Firmensitz ist in Wien. Durch ihre innovativen Unternehmen mit unterschiedlichen Spezialgebieten (IT-Personaldienstle­ister mit Fokus Personalbereit­stellung, Softwareentwicklung für businesskritische Prozesse, IT-Services, IT-Sicherheit, IT-Performance Optimierung sowie Absicherung von IT-Ressourcen) ist die TEC GRUPPE heute ein Major Player für Innovation, Sicherheit und digitale Transformation.
Details: www.tec-gruppe.com

Rückfragehinweis:

Mag. Joerg Spreitzer
Head of Strategy and Innovation TEC GRUPPE
ONTEC AG
E: joerg.spreitzer@ontec.at
T: +43 1 20 55 20 – 0
M +43 664 4004 189

Claudia Vlach
Clever & Smart Marketing Communications
E: cvlach@clevermarketing.at
T: +43 664 358 2089
W: www.clevermarketing.at